MaxiMails für den Netzaufbau

MaxiMails erlaubt den Netzaufbau - Mails klicken führt zu Credits
Bei MaxiMails klickt man auf Mails und erhält so Credits für eigene Mails.

Hinter MaxiMails steht Stephan Lange, und hinter der Programmierung Herbert Maskow. Das Ganze erlaubt den Versand von Mails. Damit gewinnt man nicht nur Interessenten, sondern auch deren Adressen. Man holt also einiges heraus damit. MaxiMails für den Netzaufbau.

2800 Mitglieder – ein Netz

Nicht weniger als 2800 Mitglieder verschicken auf dieser Plattform ihre Mails. Mit diesen bietet man ein Produkt an und baut dann einen entsprechenden Link ein. Führt der Link zu einer Landingpage, holt man damit auch gleich eine Empfängeradresse.

Das Grundprinzip besteht darin, dass man die Mails anderer entgegennimmt und diese klickt. Das verschafft Credits, mit deren Hilfe man selber ebenfalls Mails versenden kann. Damit wird die Plattform zu einem interessanten Netz. Es ist ein recht umtriebiges Netz, wie man sofort sieht. Gerade für Affiliates lohnt sich ein Mitmachen unbedingt. Das Viral-Gehen ist kein blinder Wirbel, sondern eine überlegte Sache.

Die Nutzung setzt eine Registrierung voraus. Bald einmal erkennt der Nutzer, dass MaxiMails ein Netz aufbauen hilft. Das gilt vorab für die eigene Mailliste, eine geldwerte Grundlage für Verkauf und Empfehlungsmarketing. Banner und TextAds erweitern das Instrumentarium. Man kann auch Pakete für geplante Mails buchen, die eine besonders prominente Platzierung erfahren.

Aktuell informiert

Bald einmal erkennt man, dass MaxiMails auch ein Medium ist, das einen auf dem Laufenden hält. Was wird aktuell angeboten, wer ist gerade aktiv, was gewinnt an Bedeutung?

Kommentar hinterlassen