Jetzt Gefragt: Analoges gekonnt aufbereiten

Alte Fotoaufnahmen von unschätzbarem Wert – wie nutzen?

Seit Jahrzehnten lagern wertvolle Fotobestände, irgendwo in weiten Regalen. Es gibt sie in privaten und auch öffentlichen Archiven zuhauf. Hier zeigen sie die Gesichter unserer Grosseltern und Eltern, dort zurückliegende wichtige Ereignisse. Oder sie stammen gar aus vergangenen Expeditionen und gelten als Raritäten. Nicht selten sind es wertvolle Schätze und zeigen etwa die Teilnehmer der ersten Antarktis-Expeditionen. Aber oft sind diese analogen Bestände technisch nicht direkt nutzbar. Da ist man froh, einen Profi an der Seite zu wissen, der eines souverän beherrscht: Analoges gekonnt aufbereiten. Digitalisierung ist heute gefragt.

Digitalspezialist

“Digitalspezialist” ist einer dieser Könner. Denn er produziert qualitativ einwandfreie Dateien. Zudem besorgt er im Bedarfsfall die nötigen Nachbearbeitungen. Ihm kann man auch ganze Bestände anvertrauen. Er gilt vor allem im deutschen Sprachraum zu den führenden Fotodienstleistern. Denn seit 1907 hat das Unternehmen reiche Erfahrungen sammeln und seine Verfahren optimieren können. Es gibt dafür tatsächlich einen Markt. Digitalisierung als Dienstleistung entspricht einem grossen Bedarf.

Es wäre ein Irrtum zu glauben, nur in der Gegenwart aufgenommene Fotos gehörten ins Internet. Gerade bei berühmten Figuren aus der Politik, des Films oder der Architektur greift man gerne auf Altes zurück. Gleiches gilt für alte Geräte oder Produkte aus der guten alten Zeit. Damit könnte man in manchen Marketingkampagnen Furore machen.

Analoges gekonnt aufbereiten. Das neugewonnene digitale Material kann man am DVD-Player oder auf dem Bildschirm des PC geniessen. Natürlich lässt es sich neu auch im Internet einsetzen, zum Beispiel auf einem eigenen Blog oder auf den Social Media.

0