WordPress wird immer raffinierter

Wichtige Bücher für den WordPress-Einstieg
Bücher von Moritz Sauer und Peter Müller: WordPress-Pannenhilfe

Die Gestaltungsmöglichkeiten mit der Block-Feinstruktur werden immer vielfältiger. Die Plugins werden gleichzeitig schlauer und mächtiger. Und: WordPress wird immer raffinierter. WordPress verlangt von Einsteigern einiges ab. Ein Grund mehr, nach guten Nachschlagewerken Ausschau zu halten. Wir halten die Werke von Peter Müller und Moritz Sauer für eine ausgezeichnete Wahl. Und ein Affiliate, der mit digitalen Produkten sein Geld verdient, braucht solche Hilfen.

Peter Müller – ein Wälzer für alle Fälle

Peter Müllers “Einstieg” ist ein schweres Handbuch, vor allem als Pannenhilfe und auch zum Vertiefen sehr wertvoll. Die Themes und die Plugins bekommen zu Recht viel Aufmerksamkeit. WordPress in seiner Gesamtheit entwickelt und ändert sich enorm viel rascher, als es vor wenigen Jahren noch der Fall war. Die Buchdicke verrät es: WordPress wird immer raffinierter.

Niemand weiss genau, wo die Innovation am nachhaltigsten wirken wird: auf der Ebene des Open-Source-Bauwerks WordPress selber, oder doch viel eher bei den Themes, den Plugins und den Blöcken. Eine vierspurige Flexibilität also! Umso dankbarer greift man zu Müllers Rheinwerk-Buch, das auch visuell eine echte Dienstleistung ist. Alles wird gut erschlossen, es fehlt dem Buch so gut wie nichts.

Für Online-Marketing-Bedürfnisse, WooCommerce-Tüfteleien und Social-Media-Fragen greift man vernünftigerweise zur entsprechenden Fachliteratur. Das wird auch der Gestalter tun, sobald er hohe Ansprüche stellt.

Moritz “mo” Sauers Buch verrät O’Reillys Machart

Das Gegenstück zur Fülle bietet Moritz Sauers WordPress5 Buch. Nach bewährter O’Reilly-Machart fällt es auf durch straffe Portionierung, Kompaktheit und knappe Sätze. Das Buch ist intelligent angelegt, weil es klare Schwergewichte setzt und das Wesentliche vermittelt. So gerät der Einsteiger sicher nicht in Verzweiflung, wenn er die Übersicht nicht aus den Augen verlieren will. Und doch bleibt das Buch praxisnah und als Anleitung nützlich.

Mit beiden zusammen ist man am besten bedient. Das eine vollständig, das andere rasch, so kommt man dem unanfgefochtenen Blog-Weltstandard WordPress sehr sicher auf die Spur.

0