Ein Werbetext, der verkauft

Werbetext, der verkauft!
Was zählt im Marketing? Ein Werbetext, der verkauft! Unter diesem Titel gibt es einen anregenden Kurs.

Die Werbesprache hat ihre eigenen Regeln. Dabei spielt ausser dem eigentlichen Marketing auch viel Psychologie hinein. Werbepsychologie wird von vielen Blogs recht ausführlich behandelt. Jetzt gibt es einen anregenden Kurs dazu: Werbetext, der verkauft. Wer je mit der Sprache werben will, sollte ihn nutzen.

Schlagzeilen, die ihr Ziel treffen

In der Werbung funktionieren Schlagzeilen ganz anders als in der Zeitung. Zwar zeigt der Kurs auch, wie man informative Schlagzeilen anlegt. Dazu gibt es kontroverse. Aber auch auch fragende Schlagzeilen könnenangezeigt sein. Je nach Situation drängen sie sich geradezu auf. Oder wäre eine befehlende vorzuziehen? Es gilt, situationsgerecht zu entscheiden. Genau dafür schärft der Kurs die Sinne dafür.

Gewinnende Verkaufstexte

So ganz kommt die Werbesprache nicht um das, was die AIDA-Formel vorgibt. Da gibt schon das erste A etwas Wichtiges vor: Aufmerksamkeit. Deshalb sollen Werbetexte zuerst auf sich lenken. Dann erst folgt das Interesse. Da ist man schon etwas näher bei der Sache. Aber es gibt auch den berühmten Call to Action. Hier ist Conversion angesagt, für die Marketer der entscheidende Wendepunkt. Wie formuliert man gute Aufrufe, denen man gerne folgt? Der Kurs gibt dazu gute Beispiele. Werbetext, der verkauft. Das macht deutlich: Es ist Umsatz angesagt!

Die Details pflegen – die Wörter!

Natürlich gehen auch vom Kleinen eine Wirkung aus. Vom Wort vor allem! Wie stimmt man mit einem einzigen Wort positiv? Welches Wort weckt Neugier? Was setzt Aktionen in Bewegung? „Wählen Sie die Worte mit Bedacht“, liest man im Kurs.

Den Kurs kann man übrigens weiterverkaufen. Damit lässt sich verdienen!

Es steckt, wie gesagt, viel Psychologie in der Werbesprache. Das spürt man vor allem bei einzelnen Wörtern, die auslösend wirken. Es sind Trigger Words. Im Marketing spielen sie eine führende Rolle. Allerdings: Der Erfolg der Werbung ist messbar. Deshalb gibt es bei der Sprache nur eines: Werbetext, der verkauft. Das lernt der Affiliate schon am ersten Tag. Was sonst!

0