Anipage zieht Blicke an

Anipage bringt leben auf die Website
Anipage zieht Blicke an und führt so zu mehr Leads und Sales

Anipage zieht Blicke an. Und das ist entscheidend. Denn wann bleiben Besucher lieber und länger auf der Website? Wenn dort etwas läuft. Und sie packt und interessiert. Dafür bietet Anipage die eine Fülle toller Tools an. Das erhöht die Chancen für Leads und Sales.

Animieren – engagieren

Robert Moersch bringt mit Anipage visuelle Effekte auf die Website. Das vertreibt jede Langeweile und ersetzt sie durch Bewegung, Emotion und Zauber. Gleichzeitig zieht diese WordPress-Ergänzung die Blicke dorthin, wo sie der Blogbetreiber haben will. Dieser Fokus kann über Animationen, Sounds, Stimmen, Buttons und anderes erzielt werden. Hier die Erklärungen von Robert Moersch.

So kommt Dynamik in die Botschaften, aber auch ins Verhalten des Betrachters. Er wird mit visuellen Effekten gepackt und zum Ziel geführt. Das können bestimmte Handlungen sein, oder ein Sprung zur Landingpage. Ein Call-to-Action Button aus der richtigen Stimmung heraus, das hat Anipage im Sinn.

Es gibt nicht weniger als 50 Animationen, die man genau so anlegen kann, wie man es wünscht. Besucher sind dankbar, wenn man ihnen zeigt, wo die Lösung zu haben ist. Für das Online Marketing wirkt das Ganze wie ein Schwungrad. So kommt jeder Affiliate auch rascher an sein Ziel. Man weiss: Anipage zieht Blicke an.

WordPress als ideale Basis

Die Technik ist einfach zu handhaben und setzt bloss WordPress voraus. Hochladen, aktivieren und im Live Editor in Gang setzen. In kurzer Zeit ist man mit den Spielvarianten vertraut und es kann losgehen.

Das Ganze geschieht übrigens unabhängig vom jeweiligen Gestaltungsmuter (Theme). Den Umgang mit Sales Funnel und den betreffenden Produkten und Exit-Popups lernt man rasch und unkompliziert. Damit wird Anipage anfängerfreundlich. Angeboten wird die deutsche Sprachvariante. Von Moersch stammt auch der “Visitor Magnet”, über den wir schon berichtet haben.

Ein Kommentar

Kommentare sind geschlossen.