Samy Molcho über Körpersprache

Sammy Molcho führt die offene Bewegung vor - sie macht frei
Sammy Molcho führt die offene Bewegung vor – sie macht frei

“Körpersprache hat immer recht”, sagt Samy Molcho. Sie entspreche ja immer dem inneren Geschehen. Aber es gibt auch Widersprüche. Sein Buch “Alles über Körpersprache” empfehlen wir allen, die sich in Videos öffentlich zeigen. Samy Molcho über Körpersprache. Er liefert Tipps im Einzelnen, beleuchtet aber auch den schwierigen Hintergrund. Aus beiden Gründen empfehlen wir gerne das Buch zur Lektüre. Lesen Sie dort auch unsere Rezension!

Ein innerer Dialog

In seinem Buch “Alles über die Körpersprache” macht Samy Molcho viele Aussagen grundsätzlicher Natur, die über einzelne Gesten hinausreichen.

So sagt er, dass Jede Veränderung im Körperbereich eine nach innen gerichtete Aussage macht. Dies geschieht in einem “inneren Dialog”. In dieser ursprünglichen Funktion sind Körpersignale eindeutig. Und so gesehen hat die Körpersprache auch immer recht. Sie entspricht ja stets dem inneren Geschehen.

Ein Mensch, der davon ausgeht, seine Aufgaben nicht bewältigen zu können, sieht demnach auch so aus. Gerade an diese Erkenntnis sollten sich alle erinnern, wenn sie mit einem Video öffentliches Marketing betreiben. Auch jeder Affiliate sollte sich entsprechend präsentieren und bewegen.

Widersprüchliche Wirkungen

Uns selbst und unsere Wirkung können wir aber durch andere, neue Bewegung verändern. Gewöhne ich mich bewusst an offene Bewegungen, gewinne ich eine grössere Freiheit des Denkens.

Oft richtet man sich dabei aber nach Massstäben, von denen man glaubt, ihnen nachkommen zu müssen. “Sie ergibt sich letztlich durch die Überlebensstrategie der Anpassung”, erklärt Molcho. Das soziale Verhalten wird dann dem individuellen übergestülpt.

Wir können dabei einiges adaptieren, was auch eine entsprechende Wirkung vermittelt. Adaptieren wir aber ein falsches Bild, strahlen wir eine widersprüchliche Wirkung aus.

“In der Interpretation durch Aussenstehende sind Körpersignale nicht mehr eindeutig”, sagt Samy Molcho. So werden Arme, die man vor der Brust verschränkt, vom Publikum nicht einheitlich interpretiert. Die einen glauben, damit würden Kritik und Ablehnung ausgedrückt. Andere lesen aus dieser Geste lediglich ab, dass die betreffende Person mit seiner Meinungsbildung noch nicht so weit ist, dass er sich schon jetzt äussern könnte und möchte.  

Weitere Bücher von Samy Molcho

Von Samy Molcho gibt es noch viele weitere Bücher, die eine spannende Lektüre wert sind:

+1

2 Kommentare

Kommentare sind geschlossen.