Automatischer Smartphone Cash

Smartphone Cash - bei Christian Tucholski Schritt für Schritt gelernt
Smartphone Cash – bei Christian Tucholski Schritt für Schritt gelernt

Christian Tucholski lässt sich über die Schulter blicken. So lernt man das Geldverdienen per Smartphone. Dazu gehören ein Produkt, ein Social Media Profil und ein Schuss Automatisierung. So leitet Tucholski seine Kunden an. Automatischer Smartphone Cash.

Verlässlicher Anbieter

Eines muss man gleich festhalten: Christian Tucholski darf als verlässlicher Anbieter gelten. Auch wenn seine Geld-verdien-Methode nicht hundertprozentig erkennbar wird, wenn bevor man das Produkt gekauft und behändigt hat – Unsinn kann sich Tucholski gar nicht leisten. Er weiss, dass die Interessenten von den vielen Angeboten oft recht verwirrt werden.

Für ihn ist der Weg klar, er hat ihn ja selber angelegt. Jetzt können andere seine Strategie übernehmen, die er selber als recht „einfach“ bezeichnet. Sie wissen, dass sie ausser dem Smartphone nichts einsetzen müssen. Sie kommen auch nicht in Kundenkontakt. Das ist schon sehr wichtig für viele. Dafür spielen die Social Media eine Rolle.

Inzwischen hat Tucholski einen Fankreis um sich scharen können. Ein Grund mehr, die Smartphone Cash Formel zu erwerben. Den Kontakt findet man über ein Video:

Der Kunde gelangt nach dem Kauf in den Mitgliederbereich und beginnt zu lernen. Das ist keine öde Büfflerei, dafür ist Christian Tucholski viel zu gut aufgelegt. Er zeigt, wie das System funktioniert und wie die Automatisierung läuft. Automatischer Smartphone Cash.

Geld ist lernbar

Beim Einstieg erfährt der Kunde, was er anpassen muss, damit das Produkt für ihn auf Idealkurs kommt. Viel ist es nicht, und Tucholski gibt sein grosses Wissen leichtverständlich weiter.

„Ich hab’s ja immer dabei“, werden viele wie Tucholski sagen. Recht haben sie, das Arbeitsgerät steckt in der Westentasche.

Tucholski kennt sich aber auch mit Anzeigen aus. Wir haben über sein Angebot in Richtung Ads schon berichtet, dieses betraf vor allem YouTube.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.