Affiliate

Mittelalterlicher Markt
Markt braucht Aufmerksamkeit

Affiliate Marketing verdeutschen wir gerne mit “Empfehlungsmarketing”. Aber im “Affiliate” steckt ethymologisch überhaupt keine Empfehlung drin.

Irritierende Begriffsvielfalt

Das englische Verb to affiliate bedeutet so viel wie: als Mitglied aufnehmen, zuschreiben, zurückführen, verbinden, sich anschliessen. Affiliate nennt man eine Zweigorganisation. Im Französischen verwendet man affilier, wenn jemand in eine Gesellschaft aufgenommen wird. Es bedeutet auch: angliedern, sich anschliessen. Affiliation meint eine Aufnahme, Verbindung oder Verbrüderung.

Nix von Empfehlung drin. Wir könnten den Job des Affiliates auch nicht mit “Empfehler” übersetzen, glücklicherweise nicht. “Bewerber” wäre auch eine unglückliche Version, weil Bewerber sich normalerweise um einen Job oder einen Auftrag bewerben. Heranzuziehen wäre noch die Bezeichnung “Werber”, die sicher nicht falsch ist, aber kaum zur Online-Welt passen will. “Marketer” tönt schon etwas zeitgemässer, und damit stecken wir auch mitten im Markt. Bald einmal erscheint in diesem Zusammenhang das Wort “Partnerprogramm”. Die Affiliates als Partner, dieses Bild stimmt.

Erwin Lammenett schreibt in seinem Buch “Praxiswissen Online-Marketing”, dass die Idee des Affiliate-Marketings 1997 auf einer Party aufgekommen war. Damit wurde eine internetbasierte Vertriebslösung überschrieben, bei der ein Affiliate (Publisher) Werbemittel eines Merchants (Advertisers) auf seiner Website integriert und dafür erfolgsorientiert abgegolten wird.

Hilfreiche Blogs

Am ehesten wird man in der Blogosphäre schlau. im Blog AffiliateMarketingTipps beispielsweise lesen wir eine höchst informative Serie von Posts. Sie befasst sich recht grundsätzlich mit dem Wesen des Affiliate-Marketings. Peter Wandinger greift die richtigen Fragen auf und schreibt verständlich – das macht seine Darlegungen für Einsteiger sehr wertvoll.

Einen anregenden Spaziergang durch die Szene erlaubt der Blog SevDesk. Das gewährt einen guten Einblick in das Zusammenspiel der Akteure. Diese Welt wird von Unternehmen und einzelnen Figuren geprägt, von grossen und kleinen. Eine herrliche und sehr lebhafte Szenerie, wird man als Einsteiger schon früh erkennen.

Auf der Website ionos.de bekommt man eine gute Übersicht.

0